DOWNLOAD
KinderGate Parental Control
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten KinderGate Parental Control Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7
Dateigröße:
36MB
Aktualisiert:
01.03.2013

KinderGate Parental Control Testbericht

Jennifer Grossmann von Jennifer Grossmann
KinderGate ist eine Kinder- und Jugendschutzsoftware, mit der Sie Webseiten filtern, Internetzeiten einrichten sowie Downloads und Chats blockieren können.

Funktionen

Wie Kinder und Jugendliche sicher den PC und das Web nutzen können ohne mit kinder- und jugendgefährdenden Inhalten in Berührung zu kommen, beschäftigt sicherlich alle Eltern. Auch wenn keine Schutz- oder Filtersoftware Ihnen hundertprozentigen Schutz garantieren kann, so können Eltern den PC, den ihre Kinder nutzen, zumindest etwas sicherer machen und mit Web-Filtern den Zugang zu nicht altersgemäßen Webseiten beschränken, indem sie eine Programm wie KinderGate Parental Control installieren.
 
Die Software greift laut Hersteller auf eine Datenbank namens BrightCloud mit über 500 Millionen katalogisierten Webseiten zu. Je nachdem, welche Filter Sie im passwortgeschützten Elternbereich einstellen, können nun alle Webseiten der Datenbank, die diesen Kategorien wie zum Beispiel Pornographie, Drogenmissbrauch oder auch Schadsoftware und Werbung entsprechen, geblockt werden. Während der Installation können Sie zwischen vier voreingestellten inhaltlichen Filtern wählen. Ob eine altersdifferenzierte Filterung beziehungsweise der Zugriff auf altersgemäße White- und Blacklists nicht sinnvoller ist, müssen Sie entscheiden. Programme wie die kostenlose Telekom Kinderschutz Software und der kommerzielle Surf-Sitter bieten diesen Schutz nach Altersklassen jedenfalls an.
 
Des Weiteren können Sie bestimmte Schlüsselwörter eingeben, nach denen Webseiten geblockt werden sollen und manuell URLs sperren. Ruft der Nutzer nun (browserunabhängig) eine geblockte Webseite auf, sieht er nur eine Meldung der Software und einen neutralen Hintergrund.
 
Neben den Webfiltern bietet KinderGate Parental Control die Möglichkeit, Downloads bestimmter Dateitypen wie Textdokumente, Musik- oder Videodateien und EXE-Dateien zu blockieren. Ferner legt das Programm auf Wunsch eine Statistik über die Internetnutzung an und dokumentiert, welche Kategorien am häufigsten aufgerufen und welche Webseiten am meisten besucht worden sind. Außerdem lässt sich der Internetzugriff zeitlich beschränken.
 
In unserem Test versagten die Webfilter teilweise, sodass doch Webseiten aufgerufen werden konnte, die hätten blockiert werden müssen. Dies ist allerdings kaum verwunderlich, da das Internet als dynamisches Medium ständig wächst. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und selbsterklärend, auch wenn im Deutschen einige Übersetzungslücken vorliegen. Mit einigen Tricks lässt sich die Software auch ohne Passwort deinstallieren, sodass technisch versierte Jugendliche sicherlich kein Problem haben, KinderGate zu umgehen. Für Kinder bis 12 Jahre sollte der Schutz allerdings ausreichend sein.
 
KinderGate Parental Control liegt für Windows 7-Nutzer auch in einer 64-Bit-Version vor.
Fazit: KinderGate Parental Control bietet Kinderschutz auf der Basis inhaltlicher Webfilter, der für Kinder bis 12 Jahre nur schwer zu umgehen ist.

Pro

  • Manuelles Blockieren einzelner Webseiten
  • Benutzerfreundliches Interface

Contra

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]